Carina Holthoff | kaufmännische Ausbilderin

„Azubis sind bei uns sehr gut aufgehoben.“

Warum kommt den Stadtwerken Bonn in Zeiten der Corona-Krise eine besondere Bedeutung zu, Frau Holthoff?
Als Versorger der Stadt Bonn und der umliegenden Region sind die SWB systemrelevant. Mit innovativen Technologien verwerten wir Restabfälle und produzieren Dampf, aus dem unsere Heizkraftwerke umweltfreundlichen Strom und Fernwärme gewinnen. Zudem liegt unser Fokus auch auf der Nachhaltigkeit. Dies kommt somit unseren Kunden in Bonn und der Region Rhein-Sieg zugute.   
 
Welche kaufmännischen Jobs gibt es bei SWB?
Wir bilden in mehreren Berufen aus. Dazu zählen beispielsweise Industriekaufleute, Kaufleute für Büromanagement, Kaufleute für Marketingkommunikation, Veranstaltungskaufleute sowie Fachinformatiker für Systemintegration. Dabei bieten wir in einigen Bereichen ein duales Studium und ebenso eine Ausbildung in Teilzeit an. So bieten wir Perspektiven, die Familie und den Beruf unter einen Hut bringen.  
 
Welche Voraussetzungen müssen Bewerber erfüllen, um sich für einen Beruf zu empfehlen?
Zunächst brauchen wir vollständige Bewerbungsunterlagen, also Anschreiben, Lebenslauf und die Zeugnisse der letzten beiden Schuljahre. Einen bestimmten Schulabschluss setzten wir hingegen nicht voraus. Bei den Ausbildungen ohne duales Studium haben die Bewerber in der Regel mit einem Realschulabschluss gute Chancen die Ausbildung erfolgreich abzuschließen, Bewerbungen von Hauptschulabsolventen sind auch erwünscht. Bei einer Ausbildung mit dualem Studium benötigt der Kandidat allerdings in jedem Fall eine Fachhochschulreife. Übergreifend muss natürlich Interesse an unseren Geschäftsfeldern bestehen.    
 
Wann sollten Unterlagen spätestens eingereicht werden?
Wir starten zum 1. Juni mit dem Auswahlverfahren. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. September des Vorjahres.   
 
Wie geht es dann weiter?
Wir prüfen die Bewerbung auf Vollständigkeit und fordern gegebenenfalls weitere Unterlagen an. Danach werden die Kandidaten zu einem Online-Eignungstest eingeladen, der von zu Hause aus absolviert wird. Nach dessen Auswertung schauen wir, welche Bewerber weiterhin interessant für uns sind. Diese nehmen anschließend an einem Assessment Center teil. Ist dieses AC gleichfalls bewältigt, werden die potenziellen Azubis schließlich zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Am Ende haben wir dann hoffentlich einen Auszubildenden gefunden, der bei uns glücklich wird – und wir mit ihr oder ihm.
 
Wird sich aufgrund der Corona-Krise etwas am Ablauf der Ausbildung verändern?
Voraussichtlich nicht. Jeder Azubi wird unsere unterschiedlichen Bereiche und Konzerngesellschaften weiterhin kennenlernen können, um mehr über die Hintergründe unseres Unternehmens zu erfahren. Dabei können die Azubis sicher sein: Alle Mitarbeiter der SWB wurden umfangreich geschult, wie sie am besten mit der Corona-Pandemie umgehen sollten. Sie wissen also genau, wie sie sich verhalten müssen, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten und wie sie auf diese Weise eine Vorbildfunktion ausstrahlen können. Zudem sind die SWB im digitalen Bereich nun noch besser aufgestellt.   
 
Wie gut sind die Übernahmechancen bei den SWB nach einer bestandenen Ausbildung?
Wir haben im gesamten Konzern eine gute Übernahmequote. Während der Ausbildung wird mit den Azubis zusammen an deren Kompetenzen gearbeitet, um am Ende der Ausbildung einen passenden Übernahmebereich zu finden.

Werde Teil der SWB

Zurück zu allen Interviews