Paul Becker | gewerblich- technischer Ausbilder

„Eine hohe Motivation ist uns besonders wichtig.“

Warum ist SWB für Azubis attraktiv, Herr Becker?
Die Azubis bewältigen bei uns viele spannende Aufgaben. Zudem ist die Arbeit in vielen Bereichen sehr facettenreich, weshalb es im Berufsalltag sehr abwechslungsreich zugeht. Dazu kommt, dass wir ein sehr verlässlicher Arbeitgeber sind, der Sicherheit und Perspektiven bietet.    
 
In welchen Bereichen sucht die SWB dringend Nachwuchskräfte?
Wir suchen vor allem Anlagenmechaniker. Auch Elektroniker im Bereich der Informations- und Systemtechniker sind derzeit gefragt.   
 
Wann sind Bewerber für Sie besonders interessant?
Grundsätzlich ist uns eine hohe Motivation wichtig. Bewerber müssen zudem über Grundkenntnisse in Physik und Mathematik verfügen.    
 
Welche schulischen Voraussetzungen setzen Sie außerdem voraus?
Wir geben Jedem eine Chance, der motiviert ist. Deshalb kann bei uns auch Jemand mit Hauptschulabschluss anfangen, wenn sie entsprechend engagiert ist. Bewerber punkten bei uns also nicht nur durch ihre Zeugnisse.
 
Was darf in einer Bewerbungsmappe auf gar keinen Fall fehlen?
Die letzten beiden Zeugnisse müssen in jedem Fall beigelegt oder angehängt sein. Zudem erwarten wir einen lückenlosenLebenslauf. Gerne können auch Praktikumsbescheinigungen oder andere Arbeitsnachweise beigefügt werden.   
 
Nach der Bewerbung und dem Online-Tests laden wir eine Auswahl der Kandidaten zum Assessment Center ein. Wie können potenzielle Azubis dort punkten?
Es macht sich bemerkbar, wer sich motiviert und engagiert einbringt. Auch die Gruppenarbeit spielt eine wichtige Rolle, da wir sehen wollen, wie man sich in ein Team einbringt. Wer sich hierbei gut anstellt, hat eine Riesenchance, bei uns einen Ausbildungsplatz zu bekommen.
 
Worauf achten Sie genau beim Vorstellungsgespräch?
Bei uns ist das Vorstellungsgespräch keine mündliche Prüfung. Uns ist wichtig, die Gespräche offen und ehrlich zu führen, da wir den jeweiligen Bewerber wirklich richtig kennenlernen möchten. Es bringt also nichts, sich dabei zu verstellen. Die Person sollte uns stattdessen mit ihren eigenen Worten vermitteln können, warum sie sich für einen bestimmten Beruf entscheiden möchte. Denn niemand will, dass ein Azubi während der Ausbildung sagt: Es war nicht die richtige Entscheidung, diesen Weg einzuschlagen.  
 
Wie gut sind die Übernahmechancen bei SWB nach einer bestandenen gewerblich-technischen Ausbildung?
Wir stellen die Menschen ein, um sie nach der Ausbildung zu übernehmen. So einfach ist das. Direkt nach der Ausbildung besteht für die allermeisten Mitarbeitenden die Möglichkeit, mindestens einen halbjährigen Zeitvertrag zu bekommen. Wer die Prüfung zum Facharbeiter befriedigend oder besser absolviert, kann sogar mit einem Einjahresvertrag ausgestattet werden. In der Folge ist es dann meist so, dass die Verträge entfristet werden. Einer langfristigen Zusammenarbeit steht anschließend nichts mehr im Weg.

Werde Teil der SWB

Zurück zu allen Interviews